Zum Hauptinhalt springen

Das Gelände der DLG-Waldtage 2019

  • 50 ha Fläche
  • 2,5 km Rundweg
  • Starke Partner
  • Optimierte Auf- und Abbaulogistik
  • Umfangreiche Service Dienstleistungen vor Ort
  • Live Demo Flächen - Maschinen im Einsatz
  • Specials von hoher fachlicher Qualität
  • Attraktiv platziertes Ausstellerzelt
  • Eine Freilandveranstaltung unter dem Dach der DLG

Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW tritt ebenso wie der Stadtwald Brilon und der Waldbauernverband NRW als Partner und zur kommenden Veranstaltung zusätzlich auch als Gastgeber auf.

Die DLG-Waldtage 2019 in der Energiestadt Lichtenau

15 Dörfer - eine Stadt

Die Stadt Lichtenau ist eine attraktive und dynamische Stadt mit Zukunft. Mit ihren 15 Dörfern ist Lichtenau mit 192 km2 eine der größten Flächengemeinden NRWs und zählt rund 11.525 Einwohner. Waldreiche und vielfältige Naturlandschaften am Eggegebirge in der Nähe des Oberzentrums Paderborn prägen das Stadtbild.

 

Energiestadt Lichtenau

Vor allem mit dem weltweit ersten Technologiezentrum für Zukunftsenergien hat sich Lichtenau in den vergangenen Jahren zu einem Entwicklungsstandort für Zukunftsenergien etabliert. Unternehmen und Existenzgründer mit den Schwerpunkten Energetische Gebäudesanierung, Biomasse, Sonnenenergie, Wind- und Wasserkraft, Geothermie, Energieeffizienz, Nahwärmenetze, Kraft-Wärme-Kopplung, Energiespeicher und alle damit verbundenen Tätigkeiten haben hier einen innovativen Platz mit modernster Infrastruktur und mit einem regionalen und internationalen Netzwerk gefunden.

 

Leben in Lichtenau

Das Leben in Lichtenau ist bestimmt durch zahlreiche kulturelle und traditionelle Veranstaltungen und Institutionen, wie z.B. den „Dalheimer Sommer“ im Landesmuseum für Klosterkultur in Dalheim, die Marienwallfahrt und Mysterienspiele in Kleinenberg, der „Wildschütz-Klostermann-Markt“ rund um die Themen Natur, Wald, Wild und regenerative Energien in Lichtenau und vieles mehr.

Grußwort von Josef Hartmann (Bürgermeister der Stadt Lichtenau)

Die Energiestadt Lichtenau liegt südlich von Paderborn in abwechslungsreicher Landschaft, eingebettet zwischen dem Teutoburger Wald und den Ausläufern des Eggegebirges. Neben unseren engagierten 15 Dörfern prägen mit einem Anteil von 91,8% der Gesamtfläche vor allem auch Wald- und Landwirtschaftsflächen das Bild und Leben unserer Heimat. Diese Symbiose zwischen guter Infrastruktur und ländlicher Idylle macht die Stadt Lichtenau zu einem attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum.

Die waldreichen Areale, die sich über das gesamte Stadtgebiet ziehen, erfreuen sich mit vielen Wander- und Ausflugsmöglichkeiten als Erholungsgebiet direkt vor den Toren Paderborns großer touristischer Beliebtheit. Eine besondere Rolle kommt dem Forst auch im Rahmen der „Energiestadt“ Lichtenau zu: Als Klima-Verbesserer und Lieferant von nachwachsenden Rohstoffen, die zur Energiegewinnung genutzt werden können, stellt er eines der Kernthemen im Profil der Stadt Lichtenau dar. Wirtschaftlich bildet der Forstbestand einen wichtigen Faktor für die Region – umso mehr freuen wir uns, diesem für uns so zentralen Thema mit den DLG Waldtagen 2019 besondere Aufmerksamkeit bieten zu können.  

In enger Abstimmung mit dem Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen bereiten wir uns schon heute auf dieses Großereignis vor. Eine erste öffentliche Präsentation der DLG Waldtage 2019 erfolgte bereits vom 06. – 07. Oktober auf unserem Wildschütz-Klostermann-Markt. Bei diesem Markt drehte sich alles um das Thema „Natur, Wald, Wild, Landwirtschaft und regenerative Energien“!

Wir freuen uns bereits jetzt darauf, an die hervorragenden Veranstaltungen in Brilon-Madfeld aus den Vorjahren anknüpfen zu dürfen. Als Veranstaltung mit einem breiten Spektrum an Ausstellern und praxisorientierten Live-Demonstrationen zum Thema Forst, haben sich die DLG Waldtage mittlerweile in Fachkreisen etabliert und bieten auch 2019 in Lichtenau wieder eine Plattform zur Information und zum lokalen sowie internationalen Erfahrungsaustausch.

Ich lade Sie herzlich ein und freue mich, Sie 2019 in Lichtenau begrüßen zu dürfen.

Josef Hartmann

Bürgermeister der Stadt Lichtenau