Zum Hauptinhalt springen

Special " Baumschulen"

Lokale Waldwirtschaft und Holznutzung sind wirksamer globaler Klimaschutz!

Stürme, Dürre, Insektenfraß, neue Krankheiten gefährden derzeit massiv unseren Wald und somit auch die Wohlfahrt in Deutschland: Wasser, Luft, Holz und Erholungsraum, all das hängt zusammen und macht unseren Wohlstand aus.

Wir stehen durch den Klimawandel vor einer Gefährdung des Waldes wie seit dem allgemeinen deutschen Waldsterben nicht mehr! 

Zur Waldwirtschaft, zur Aufforstung und zur Verbesserung der Artenvielfalt gehören die deutschen Forstbaumschulen (VDF e.V.), denn sie liefern Jungpflanzen von Waldbäumen und Gehölzen für jede Region gem. gesetzlicher Vorgaben.
In den letzten 30 Jahren sind 2/3 der Forstbaumschulen verschwunden und das Fachwissen muss erhalten werden – denn, ohne das Spezialwissen und deren Hilfe geht das Konzept nicht mehr auf.

Vielfalt im Wald ist eine Bedingung für seine Stabilität!

Die Forstbaumschulen sind Partner der Waldbesitzer und können helfen den Wald klimafest zu gestalten, den Waldbau zu unterstützen und die Diversität zu steigern. Nur über umgehende Aufforstung, durch Mischung von vielen Arten, Bäumen und Gehölzen können wir die Multifunktion des Waldes aufrechterhalten.
Sie finden unseren Verband und viele seiner Forstbaumschulen bei den DLG Waldtagen 2019!